Golfsport

Eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg beim Golfspiel ist gutes Sehen bei allen Lichtverhältnissen und auf allen Distanzen:

 

  •  > 100 m -  Das Ziel anvisieren
  • bis 15 m - Die Puttlinie finden
  • ca. 1,5 m - Den Ball ansprechen
  • ca. 0,5 m - Die Scorekarte ausfüllen

 

Die Anforderungen an die ideale Golfbrille: 

  • großes Sehfeld - auch bei extremen Blickbewegungen

  • Leichtigkeit - für optimalen Tragekomfort

  • UV-Schutz - Sicherheit bei langem Aufenthalt im Freien

  • Blendschutz - um den Ball in jeder Situation verfolgen zu können.

  • Kontraststeigerung - zum perfekten Lesen des Green.

  • die Score-Karte auszufüllen

  • den Ball am Abschlag deutlich zu sehen.

Das Gleitsichtglas im Golfsport

  • Konventionelle, normal angepasste Gleitsicht- oder Bifokalgläser sind auf Fernsicht und zum Lesen optimiert und damit für das Golfspiel ungeeignet.
  • Bei richtiger, golfspezifischer Kopf- und Körperhaltung wird der Golfball beim Ansprechen unscharf gesehen. Versucht der Spieler den Ball durch das Fernteil zu fixieren, verändert sich die Ansprechhaltung und der Ball wird schlecht getroffen. 
  • Beim Putten wird durch seitliche Blickbewegung keine optimale Puttlinie erkennbar. Das Grün wirkt wellig und die Puttlinie gekrümmt.
  • Unser Gleitsichtglas BIRDIE - eine spezielle Anpassung nach Verfahren Dr. Tiesmeyer, das von Rodenstock gefertigt wird - verbindet die Ziel-, Putt-, Ansprech- und Scorekartenentfernung optimal.

Der Vorteil von 'Birdie'

  • golfspezifische Kopf- und Körperhaltung
  • großes Blickfeld
  • gerade Puttlinie
  • individuell angepasste (Gleitsicht-)Gläser
  • Kontraststeigernde Verlauftönung
  • Leichtes Kunststoffglas
  • Superentspiegelt und gehärtet
  • ideal auch zum Autofahren am Tag
Adidas ProTour Golfbrille
Adidas Protour

Die Fassung der Golfbrille

  • Große Scheibenformen lassen Blickbewegungen ohne Kopfbewegungen zu.
  • Leicht und korrosionsfest, liegt nicht auf den Wangen auf und verrutscht nicht beim Schwung.
  • Ideal sind randlose Modelle, oder das Modell Protour von Adidas*.

*Wir empfehlen hier die Direktverglasung. Ein Clip-In-Adapter würde das Gesichtsfeld einschränken.

Die Glastönung

  • Bei herkömmlichen Sonnenbrillen gehen Kontraste verloren: Breaks auf dem Grün werden nicht erkannt. Die räumliche Wahrnehmung verändert sich durch ein zu dunkles Sonnenschutzglas: alles erscheint näher, man toppt den Ball oder spielt zu kurz.
  • Spezielle kontraststeigernde Tönungen mit höchstem UV-Schutz lassen sowohl bei Sonnenschein als auch bei trübem Wetter oder am späten Nachmittag die Puttlinie besser erkennen.
Download
Download Golf Info
Birdie Sport Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 365.5 KB